financial-2860753_640

Jahresbericht 2017 der BaFin

Veröffentlicht am Donnerstag, 7. Juni 2018

23 % der eingereichten Vermögensanlagen-Verkaufsprospekte aus dem Bereich Erneuerbare Energien

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlichte am 3. Mai 2018 in ihrem Jahresbericht die Anzahl der Billigungen für Wertpapierprospekte und Prospekte für Vermögensanlagen.

Insgesamt billigte die BaFin im Jahr 2017 301 Wertpapierprospekte, 38 Registrierungsformulare und 1.066 Nachträge zu Wertpapierprospekten, wobei die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr gesunken sind. Bei 254 der 301 gebilligten Prospekte handelte es sich dabei um Prospekte von Großemittenten (Banken, Sparkassen), von denen auch der überwiegende Teil der Nachträge stammt.

Bei den Prospekten für Vermögensanlagen wurden 93 von insgesamt 121 zur Prüfung eingereichten Prospekten gebilligt (77 %), die Übrigen befanden sich bis zum Jahresende noch in laufenden Verfahren. Im Vergleich zu den aus den Vorjahren veröffentlichten Zahlen stieg damit die Billigungsquote von 43 % im Jahr 2016 (2015: 41 %) auf 77 %.

Wie auch schon im Jahr 2016 handelte es sich bei dem überwiegenden Teil der eingereichten Prospekte um Nachrangdarlehen (2017: 41%; 2016: 39%), die nach Inkrafttreten des Kleinanlegerschutzgesetzes und Ablauf der Übergangsfrist spätestens im Jahr 2016 prospektpflichtig geworden sind. Es wurden 29 Prospekte für sonstige Vermögensanlagen (z.B. Direktinvestitionen) und 28 Prospekte für Anteile an Kommanditgesellschaften eingereicht.
Bei den Anlageobjekten der eingereichten Prospekte lösen die Immobilien mit 31% nach langer Zeit die Erneuerbaren Energien mit 23 % ab. 23 der 28 zur Billigung eingereichten Prospekte waren Vermögensanlagen für die Windenergie, 3 Solar- und 2 Biogasprospekte wurden eingereicht.

Laut BaFin Jahresbericht wurden im Jahr 2017 insgesamt 452 Vermögensanlagen-Informationsblätter (VIB) für Schwarmfinanzierungen bei der BaFin eingereicht. Während 251 dieser eingereichten VIB’s lediglich hinterlegt wurden, wurden 201 dieser VIB’s durch die Einführung eines formellen Verfahren ab dem 21. August 2017 von der BaFin gestattet.

Quelle: Jahresbericht 2017 der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Zurück zur Übersicht

Kommentarfunktion ist deaktiviert.